Training buchen ?...

Einzel bzw. Gruppentraining bei uns
individuell zu buchen am
Wochenende bzw. Wochentags.

Rufen Sie uns an und wir finden den passenden Termin für Sie.

0 61 98 - 5 88 90 61

Unser Eqiupment

Unsere Neuanschaffungen bzw. Erweiterungen für unsere Trainings:

Neue Trainingsmotorräder
Neue Kamera für Videoanalyse
Großes Zelt 6*4m
Neue Stühle & Grill
GS 500 E komplett überholt.
Neues Kommunikationssystem
uvm.

Technik - Eigenschaften

Motorräder sind mit Ausnahme von Beiwagengespannen, die gesondert behandelt werden, Einspurfahrzeuge und damit nicht eigenstabil. Das Motorrad befindet sich immer im labilen Gleichgewicht und neigt, wie jeder weiss. zum Umfallen. Es wird rein dynamisch durch die Kreiselkräfte der drehenden Räder stabilisiert. Mit der dynamischen Stabilisierung hängt auch die Eigenart der Lenkung bei der Kurvenfahrt zusammen. Motorräder werden, mit Ausnahme sehr niedriger Geschwindigkeiten, nicht durch den Lenkeinschlag im herkömmlichen Sinne gelenkt, sondern der Lenkeinschlag dient lediglich zum Einleiten der für die Kurvenfahrt notwendigen Schräglage. In der Kurve kompensiert die Schräglage die auftretenden Fliehkräfte. d. h. Fliehkraft und Schwerkraft halten sich das Gleichgewicht.

Diese besonderen Bedingungen der Stabilisierung bringen es mit sich, das der Fahrer, anders als beim Auto, in jegliche fahrdynamische Betrachtung mit einbezogen werden muss.

Immerhin trägt schon der Fahrer allein mit über 20% zum Gesamtgewicht bei. Fahrer wie Beifahrer sind darüber hinaus nicht bloss tote Masse. Sie beeinflussen durch ihr Gewicht, ihre Sitzposition, ihre Bewegungen und die Feder-Dämpfer-Eigenschaften des menschlichen Körpers aktiv das Fahrverhalten.

Auch bei der rein konstruktiven Auslegung des Fahrwerks spielt der Fahrer schon eine wichtige Rolle. Denn durch die Belastung mit Fahrer / Beifahrer ändert sich die Fahrwerksgeometrie infolge der Einfederung merklich, und der Schwerpunkt wandert durch die Masse der aufsitzenden Personen nach oben. Die dynamischen Radlastveränderungen sind beim Motorrad viel stärker ausgeprägt als beim Auto, weil das Verhältnis von Schwerpunkt und Radstand ungünstiger ist. Der Schwerpunkt liegt aufgrund der relativ hohen, aufrechten Sitzposition von Fahrer / Beifahrer gewöhnlich höher als heim Auto, und der Radstand ist deutlich kleiner.

Ein weiteres besonderes Merkmal von Motorrädern ist die freie Zugänglichkeit der Aggregate, die deshalb auch nach stilistischen Kriterien entworfen werden müssen. Darüber hinaus gelten für sie besondere Anforderungen hinsichtlich Verschmutzungsunempfindlichkeit und Korrosionsschutz. Generell ist der Bauraum für alle Aggregate sehr eingeschränkt, weshalb oft Sonderkonstruktionen notwendig werden.

Leichtbau hat beim Motorrad einen hohen Stellenwert, weil das Fahrzeuggewicht viel mehr als beim Auto Einfluss auf die Handlichkeit und Agilität nimmt. Dafür spielen der Kraftstoffverbrauch und Umweltverträglichkeit (noch) keine dominierende Rolle; zumindest ist die besonders gute Erfüllung von Umweltanforderungen für die Mehrzahl der Motorradfahrer kein Kaufkriterium. Dies scheint sich allerdings langsam zu ändern. Hohe Priorität haben nach wie vor überlegene Fahrleistungen.

Im Gegensatz zum Auto (auch dort gibt es Ausnahmen) richtet sich die konstruktive Ausführung von Motorrädern nicht nur vorrangig nach technischen und wirtschaftlichen Kriterien. Die rein technische Unterscheidung zum Wettbewerb und die Tradition spielen bei der Gestaltung von Motorrädern eine ausserordentlich wichtige Rolle.

Beispiele dafür sind die Boxermotoren von BMW, die V-Motoren von Moto Guzzi und Ducati, die Chopper von Harley-Davidson und sicher auch schon manche Reihenvierzylindermotoren japanischer Hersteller. Das Bauprinzip ist teilweise Selbstzweck, gewünscht von vielen Käufern mit Interesse und Begeisterung für die Technik. Dies erklärt die Vielfalt, besonders auf dem Motorensektor, die man in dieser Form bei kaum einer anderen Fahrzeugkategorie findet und die rein technisch auch nicht immer begründbar ist.

Die nachstehende Tabelle fasst die wichtigen, charakteristischen Eigenschaften von Motorrädern noch einmal kurz zusammen.

Wichtige charakteristische Eigenschaften von Motorrädern

  • fehlende Eigenstabilität, rein dynamische Stabilisierung
  • Fahrereinfluss auf die Fahrwerksauslegung
  • Fahrer stellt über 20% des Gesamtgewichts
  • ungünstiges Verhältnis Schwerpunkthöhe zu Radstand
  • Leichtbau
  • eingeschränkte BauraumverhäItnisse
  • freie Zugänglichkeit der Aggregate
  • Technik als Selbstzweck

News / Events

News

Zum 01.10.2013 wurde unsere Webseite überarbeitet.

Neue Trainingsarten sind...

Weiterlesen

News zum Schräglagentraining

Im Jahre 2013 haben wir noch 2 Termine für unsere...

Weiterlesen

Besuchen Sie auch...

Bikershop. Über 20.000 Artikel für
Bekleidung, Zubehör und Schnäpp- chen. zur Webseite »

Firmenverzeichnis. Finden Sie Händler, Hotels uvm. zur Webseite »

Intensivtraining 2014

Ab 2014 werden wir unsere
Intensivtrainings weiter ausbauen.

Neue Trainingsmotorräder kommen
zum Einsatz.

Fahrspaß & Erfolg garantiert.

Kooperation 2014

Profitieren auch Sie von der neuen Zusammenarbeit mit Motorradhändler & Fahrschulen ab 2014.

Weitere Infos folgen. 

Termine 2014

Termine 2014 für die Schräglagentraining & Gruppentraining noch in Vorbereitung.

Alle anderen Trainings individuell buchbar.

Wir sponsern ab 2014

Ihre Treue wird belohnt.

Sparen mit dem Speed-Rennclub

Für weitere Informationen: - Hier -

Firmen - Adresse

Speed-Rennclub
Hauptstraße 40
65817 Eppstein-Vockenhausen

Tel.: 0 61 98 - 5 88 90 61
Fax: 0 61 98 - 5 88 90 62

vertrieb@speed-rennclub.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
10.00 - 18.00 Uhr

Fragen zu unseren Terminen

Frau Katrin Schmidt-Brandt
Tel.: 0 61 98 - 5 88 90 61
Tel.: 0 15 2 - 22 67 54 30


Bei Fragen zum Training

Herr Heiko Brandt
Tel.: 0 61 98 - 5 88 90 61
Tel.: 0 15 2 - 07 23 01 85